Archiv der Kategorie: Allgemein

Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main – Landräte und Oberbürgermeister wollen Europabüro finanziell unterstützen

(tek) Bereits sechs Landräte und zwei Oberbürgermeister aus der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main haben jetzt eine Absichtserklärung unterzeichnet, nach der sie sich bereit erklären, das Europabüro künftig mit einem jährlichen Betrag von jeweils 6.000 Euro zu unterstützen. „Ich freue mich sehr über diese Unterstützung, zeigt es doch die Wertschätzung und auch den großen Nutzen unseres Europabüros, der mittlerweile immer sichtbarer wird“, sagt Ludger Stüve (SPD), Direktor des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain, bei dem das Büro angesiedelt ist. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass noch weitere Landräte aus der Metropolregion hinzukommen werden. Einige haben noch Informations- und Beratungsbedarf und wollen sich zu einem späteren Zeitpunkt äußern.“ Die Unterzeichner legen ihren Vorstoß jetzt ihren jeweiligen Gremien zur Beschlussfassung vor.

IMG_4222_600

Europäische Zentralbank Frankfurt am Main / Foto: Achim Weidner

Weiterlesen

Sorge um Europa – Aus der Vorstandssitzung der Rüsselsheimer Europa Union am 06. Juli

Am 06. Juli tagte der Vorstand der Europa Union Rüsselsheim. Haupttagesordnungspunkt war die Teilnahme und Organisation beim Festival der Kulturen. Nachdem die Organisation geregelt und die Aufgaben verteilt waren, wurde spontan die Sorge um den Zustand der EU angesprochen.

Mehrere Vorstandsmitglieder, die sich z.T. seit vielen Jahren für die Europa-Idee und die europäische Einigung einsetzen, zeigten sich bestürzt über die Entwicklung, nicht erst seit der griechischen Krise. Wo Volksabstimmungen möglich sind, zeigte sich immer wieder die Unzufriedenheit der Bürger. Weiterlesen

Europäisches Parlament senkt Roaming–Gebühren und setzt Abschaffung ab Sommer 2017 durch

(01.07.2015) Urlaubsreisende werden die lieb gewonnene Preissenkungsrunde für Handy-Nutzung im EU-Ausland zu Beginn der Sommerferien vermissen. In vielen früheren Jahren hatte die Europapolitik pünktlich zu Ferienbeginn die Urlaubsfreude so gesteigert. Doch in diesem Sommer werden die Preise nicht gesenkt. Weiterlesen

Europa Union Rüsselsheim für die schnelle Abschaffung der Roaming-Gebühren

(18.05.2015) Die Europa Union Stadtverband Rüsselsheim spricht sich für die schnelle Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union aus. Diese Durchleitungsgebühren für die Mobilfunknutzung erheben Mobilfunktanbieter, wenn bei Reisen innerhalb der Europäischen Union ein Bürger die Landesgrenze überschreitet.

aufholjagd

Weiterlesen

Delegation gedenkt des Kriegsendes in französischer Partnerstadt

affiche8mai(07.05.2015) Auf Einladung des Bürgermeisters Guy Lefrand aus der französischen Partnerstadt Evreux wird Oberbürgermeister Patrick Burghardt mit einer kleinen Delegation an den dortigen Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges teilnehmen. Burghardt wird begleitet von Stadträtin Heide Böttler, dem stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher Murtaza Ak sowie der Stadtverordneten Maria Schmitz-Henkes. „Der Zweite Weltkrieg hat auch über unsere französische Partnerstadt großes Leid gebracht. Ich finde es daher wichtig, persönlich vor Ort zu sein und des Kriegsendes zu gedenken. Der Jahrestag macht auch die Bedeutung der Weiterlesen

Staatssekretär Mark Weinmeister zur digitalen Agenda der Europäischen Union

mw(07.05.2015) „Die digitale Agenda der Europäischen Union – kann die digitale Aufholjagd im Kompetenzgestrüpp zwischen Brüssel, Berlin und Wiesbaden gelingen?“

Zufrieden zeigte sich Ivo Zeba, der Vorsitzende der Europa Union Rüsselsheim, nach der Veranstaltung „Die digitale Agenda der Europäischen Union“. Diese fand am 6. Mai im Rahmen der landesweiten Europawoche 2015 im Ratssaal des Rathauses in Rüsselsheim statt.

Als Referent konnte Mark Weinmeister – Staatssekretär für Europaangelegenheiten bei der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigten des Landes Hessen beim Bund, ausführlich zum aktuellen Stand der Entwicklung auf den politischen Bühnen in Brüssel und Berlin Stellung nehmen. Weiterlesen

Die digitale Agenda der Europäischen Union

Europawoche: 6. Mai 2015, 19 Uhr, Rathaus Rüsselsheim

Die diesjährige Europawoche in Rüsselsheim ist dem Thema “Die digitale Agenda der Europäischen Union” gewidmet. Als Gastredner konnte Mark Weinmeister, Staatsekretär für Europaangelegenheiten bei der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten gewonnen werden. Er wird der Frage nachgehen, ob “die digitale Aufholjagd im Kompetenzgestrüpp zwischen Brüssel, Berlin und Wiesbaden gelingen” kann. Geht es doch im Kern darum, die Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien in allen Staaten der Europäischen Union zügig voranzubringen.

11133677_825388337528953_9146178553812828480_n

Weiterlesen

Die digitale Agenda der Europäischen Union

portrait_weinmeister_biographie_k

Mark Weinmeister Foto: © HMUELV

Mittwoch, 6. Mai um 19:00
Rathaus Rüsselsheim
Marktplatz 4, 65428 Rüsselsheim
Facebook-Eventseite

„Die digitale Agenda der Europäischen Union – kann die digitale Aufholjagd im Kompetenzgestrüpp zwischen Brüssel, Berlin und Wiesbaden gelingen?“

Grußwort durch den Herrn Stadtverordnetenvorsteher Heinz E. Schneider. Weiterlesen

Europa Union Rüsselsheim beschließt Jahresprogramm 2015

Europawoche, Hessentag, Gespräche und Erkundungen

(28.01.2015) Der Vorstand der Europa Union Rüsselsheim hat in seiner Sitzung am Montag das Jahresprogramm für 2015 erörtert. Auf dem Neujahrsempfang am 21. Februar soll die neue Homepage ans Netz gehen. Im Mai wird sich die Europa Union im Rahmen der bundesweiten „Europa Woche 2015“ mit einer Veranstaltung zum Thema „Die digitale Agenda der Europäischen Union – kann die digitale Aufholjagd im Kompetenzgestrüpp zwischen Brüssel, Berlin und Wiesbaden gelingen?“ zu Wort melden. Für die Veranstaltung konnte Mark Weinmeister, Weiterlesen

ANTONIO: Vom Eselspfad ins Wirtschaftswunder

Unser Buchtipp: Delio Miorandi / Claus Langkammer

51E7kX+unlLIn ANTONIO – Vom Eselspfad ins Wirtschaftswunder beschreibt der ehemalige Sozialarbeiter Delio Miorandi das Schicksal zahlreicher Menschen, die sich auf die Suche nach einem besseren Leben machten. Basis dafür waren seine täglichen Aufzeichnungen, in denen er die Schicksale vieler Italiener festhielt, die das Wirtschaftswunder nach Deutschland lockte. Ein Beispiel dafür ist Antonio. Warum macht er sich auf in die Fremde? Warum folgt ihm Assunta nach? Die beiden wollen frei sein und wollen ihre Liebe leben dürfen. Das geht in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts nicht in Sizilien. Dort bestimmen andere über sie. Es sind verkrustete Traditionen, es sind die Großgrundbesitzer und es ist die Mafia, für die die persönliche Freiheit der Menschen ein Fremdwort ist. Das war vor allem die Mafia, die sich inzwischen wie ein blutiges Krebsgeschwür weltweit vorangefressen hat und heute ein globales Problem ist. Weiterlesen